Results by Research

Entdecken Sie, wie Sie von zwei Jahrzehnte Erfahrung profitieren, um die besten Ergebnisse zu erreichen
- CANNA Research

Züchter-Wissen

Für CANNA ist Forschung von essentieller Bedeutung. Kurz: es ist der Kern unseres Unternehmens.

1. Unsere Philosophie

Wir glauben, dass fachkundige Grower unseren professionellen Ansatz zu schätzen wissen. Daher liegt uns ihr Erfolg besonders am Herzen und wir legen größte Sorgfalt in die Entwicklung neuer Produkte.

Dieser Prozess braucht Zeit. Für CANNA ist Forschung von enormer Wichtigkeit. Deswegen nehmen wir uns die Zeit, die nötig ist, um ein neues Produkt auf den Markt zu bringen: durchschnittlich sind es zwei Jahre. In dieser Zeit prüft ein Team von hochqualifizierten Spezialisten unser neues Produkt auf Herz und Nieren.

Davon profitierst Du als Kunde.

2. Forschung & Produktentwicklung

Auf Grund jahrzehntelanger Erfahrung und umfangreichen Kooperationen mit anderen Pionieren der Branche hat CANNA rund ums Growing - aber auch darüber hinaus - ein umfangreiches Wissen angesammelt, das seines Gleichen sucht.

Durch die Nutzung dieses Wissens und unserer Erfahrung werden neue Rezepturen entwickelt, indem nach den besten Inhaltsstoffen und deren Zusammensetzung gesucht wird.

Auf Grundlage dieser Rezeptur wird ein neues Produkt hergestellt. Dieses wird intensiven Tests unterzogen z.B. in Bezug auf seine Löslichkeit, wie es sich im Versorgungstank verhält, wie es auf Wärme, Kälte und Licht reagiert, etc.

3. Produkttestung & Vorserien

Um böse Überraschungen zu vermeiden, wollen wir genau verstehen wie unsere Produkte funktionieren. Dafür lassen wir unsere Produkte durch Grower in verschiedenen Ländern und unter unterschiedlichen Bedingungen testen, um jede Eventualität abzudecken.

In dieser Phase wird die Wirkung eines Produkts auf die Pflanze durch die Untersuchung der Ernte und durch wissenschaftliche Anbau-Experimente überprüft. Bei jedem neuen Produkt wird eine Vielzahl an Untersuchungen durchgeführt und das Produkt wird mehrmals getestet.

Dabei werden auch die gleichen Tests vorgenommen wie in der Forschungs- und Entwicklungsphase. Durch diese sorgfältigen Tests kannst du sicher sein, dass wir kein Produkt voreilig auf den Markt bringen.

4. Produktion und Vertrieb

Nur wenn wir zu 100 % sicher sind, dass unser Produkt beste Ergebnisse liefert, wird es auf den Markt gebracht.

CANNAs Produkte werden nach dem "just in time"-Prinzip produziert. Das bedeutet, dass jede Charge nach Bedarf hergestellt wird, sodas das Produkt stets frisch ist.

Jede Charge erhält bei der Abfüllung einen Code. Dieser Code wird archiviert zusammen mit einer Probe der Charge und verbleibt während der Dauer der Haltbarkeitsspanne im Archiv. CANNA setzt einen strengeren Standard an, als von den offiziellen Kontrollbehörden vorgegeben.

5. Growing!

Durch Einhaltung dieses strengen Prozesses, können wir voll und ganz hinter unseren Produkten stehen.

Wir halten engen Kontakt zu unseren Kunden und nehmen jedes Feedback ernst. Feedback ist nämlich nicht nur eine willkommene Ergänzung unserer Forschung. Der größte Lohn unserer Arbeit ist es, wenn du mit dem Endergebnis zufrieden bist.

Mit Hilfe unserer Produkte, unserem Wissen und unseren Tipps kannst du ohne Zögern mit dem Growen beginnen.

Ich finde die Qualitätskontrolle der CANNA Substrate nützlich

Sag deine Meinung und gewinne mit etwas Glück ein personalisiertes Geschenk.

Gesammeltes Wissen

Die Sammlung von CANNAs Fachwissen steht dir zur Verfügung, um beste Ergebnisse zu erzeugen.

 

Am Anfang der Zucht

Wissenswertes, Grundlagen und der Start für die erfolgreiche Zucht schnell wachsender Pflanzen.

 

Zucht in Wachstum & Blūte

Die unterschiedlichen Bedürfnisse schnell wachsender Pflanzen in Wachstums- oder Blütephase.

 

Gefahren in der Zucht

Was tun bei Schädlingen, Krankheiten, Mangelerscheinungen, Überdüngung, etc. ?

 

Zucht auf Erde

Die erfolgreiche Zucht schnell wachsender Pflanzen auf torfbasierten Erdsubstraten (bio & mineralisch).

 

Zucht mit Kokos-Substrat

Der Anbau schnell wachsender Pflanzen auf organischem Kokosfaser-Substrat.

 

Hydroponische Systeme

Systeme hydroponischer Zucht schnell wachsender Pflanzen mit neutralen Subtraten oder Aeroponic.

Frag einfach CANNA

Tipps & Tricks

Es gibt viele Wege deine Lieblingspflanzen anzubauen, hier findest Du unsere Tipps.

Vermeiden Sie Verbrennungen!

Bei sehr hohen EC-Werten besteht, vor allem bei Pflanzen, die direkt unter einer Lampe stehen, ein erhöhtes Verbrennungsrisiko. Um dieses Risiko zu vermeiden, kann die Erde mit angesäuertem Wasser (pH-Wert 5.8; ansäuern mit CANNA pH-Wuchs) gespült werden.

Vermeiden Sie eine Verdichtung der Erde!

Wenn sich die Erde immer mehr verdichtet und keine Feuchtigkeit mehr aufnimmt, mischen Sie dann Kokosfasern unter die Erde, um dieses Problem zu lösen. Die Erde lässt sich danach auch wieder problemlos Düngen.

Lassen Sie nicht zu oft Nährlösung Abfließen!

Dies geht auf Kosten der Wurzeln. Es empfiehlt sich, die Nährlösung jeden zweiten oder dritten Tag abfließen zu lassen und durch frische Nährlösung zu ersetzen.

Verwendung von geschlossenen Behältern

Vermeiden Sie die Verwendung von komplett geschlossenen Behältern/Töpfen. Die Nährstoffe sammeln sich unten im Behälter/Topf an und können nirgendwohin, wodurch die Wurzeln ersticken können. Möchten Sie dennoch geschlossene Behälter verwenden, füllen Sie den Behälter dann zuerst mit einer Schicht Tongranulat. Das Tongranulat nimmt die überschüssige Nährlösung auf.

Steigen Sie auf Terra Flores um, sobald

Steigen Sie von CANNA Terra Vega auf Terra Flores um, sobald die Blütenbildung beginnt. Dies ist normalerweise dann der Fall, wenn sich die ersten Härchen bilden.

Vorgedüngte Erde

Stark vorgedüngte Erde beeinträchtigt das Wachstum der Pflanze, da es dabei zu unkontrollierten Stickstoffabgaben kommt. Dies kann durch die Verwendung von speziell von CANNA entwickelten Erdsubstraten verhindert werden.

Temperatur der Nährlösung

Erwärmen Sie das Wasser auf max. 22°C, bevor Sie den Dünger beigeben. Mit der Temperatur steigt nämlich auch der pH-Wert der Nährlösung. Wenn der Dünger mit nicht erwärmtem Wasser angemacht wird, sorgen Sie dann für einen um 2 Punkte niedrigeren pH-Wert. Ist der pH-Wert zu niedrig und haben Sie kein pH+ bei der Hand, so kann der pH-Wert auch mit Hilfe von CANNA RHIZOTONIC bis zu einem halben Punkt erhöht werden.

pH-Wert-Änderungen

Möchten Sie den pH-Wert mit pH- oder pH+ erhöhen oder senken? Verdünnen Sie dann ein wenig pH+ oder pH- in einem Becher mit Wasser - das erleichtert die Dosierung. Versuchen Sie, auf Anhieb den richtigen pH-Wert zu erhalten. Vermeiden Sie es, zu viel pH- und pH+ in rascher Folge zu verwenden.

Nehmen Sie sich Zeit!

Nehmen Sie sich zur Vorbereitung der Nährlösung ausreichend Zeit. Dies ist für das Wachstum, die Blüte und die Entwicklung der Pflanze von entscheidender Bedeutung und bringt die besten Erträge.

CANNA PK 13/14

Vermeiden Sie Phosphat- und Kaliumansammlungen, indem Sie PK 13/14 nicht länger als eine Woche verwenden.

CANNAZYM

CANNAZYM kann der Nährlösung kontinuierlich oder einmal pro Woche (im Verhältnis 1:100) zugeführt werden.

CANNA RHIZOTONIC

Blattdüngung mit RHIZOTONIC ist beim Indooranbau am effektivsten, wenn die Beleuchtung gerade abgeschaltet wird, und beim Outdooranbau, wenn die Sonne gerade untergeht.

Bewässerung

Es ist nicht notwendig CANNA COCO vor dem Einpflanzen zu wässern. Idealerweise betropft man das Kokos mit der Nährlösung (2ml Coco A und 2 ml Coco B /Liter; pH-Wert 5,2-6,2) bis das Substrat gesättigt ist. Das Kokos enthält nun genügend Nährstoffe und Wasser für ein paar Tage. Zusätzlich sind die richtige Temperatur (20-25 °C) und eine hohe Luftfeuchtigkeit Garanten für einen optimalen Start.

Große Pflanzen

Setze nicht zu viele Pflanzen pro Quadratmeter zusammen, denn auf CANNA COCO werden Pflanzen in der Regel größer und brauchen daher mehr Platz als in Steinwolle oder Erde.

Nährlösung ansetzen

Die Messung des Nährstoffgehalts funktioniert wie folgt: Du nimmst den EC-Wert als Ausgangspunkt, misst diesen und bestimmst, ob dieser höher oder niedriger sein sollte. Dabei orientierst du dich an den Richtwerten, die in der Anleitung angegeben sind. Erst danach solltest du den pH-Wert anpassen, wenn notwendig unter Verwendung von pH- oder pH+. Du solltest den pH-Wert möglichst beim ersten Versuch richtig einstellen. Wenn du zu viel pH+ und pH- zusammen verwendest, wird die Bikarbonat-Konzentration gestört, sowie die Speicherkapazität des Wassers. Außerdem wird das Gleichgewicht zwischen den einzelnen Nährstoffelementen beeinflusst und eine Unterversorgung kann entstehen. Eine Überkonzentration an pH+ oder pH- kann verhindert werden, indem du das pH+/- erst mit Wasser verdünnst, bevor du es in die Nährlösung gibst.

Lagere deine Nährstoffe an einem dunklen Ort

Licht bricht die Eisen-Chelate auf! Daher ist es sehr wichtig sicherzustellen, dass kein ultraviolettes Licht an die Nährstofflösung dringt. Licht fördert außerdem das Wachstum von Algen in der Nährlösung, was zu Verstopfungen der Anlage führen kann. Darüber hinaus nehmen die Algen Nährstoffe auf, wodurch es zu einer Unterversorgung der Pflanzen kommen kann.

COGr

Wenn man in Pflanzenschalen mit einem abdichtbaren Drainagesystem anbaut, ist es einfacher erst die Ablaufschlitze zu ziehen, dann die COGr Matte umzudrehen und anschließend den Pflanzenbehälter mit der Pufferlösung zu füllen.

Die Nährstoffe an einem dunklen Ort aufbewahren

Licht führt zum Abbau von Eisenchelaten! Daher darf die Nährlösung auf keinen Fall mit ultravio- lettem Licht in Berührung kommen. Licht verur- sacht darüber hinaus Algenwuchs in der Nähr- lösung. Dies kann zu Verstopfungen und, da Algen auch Nährstoffe binden, Nährstoffmangel führen.

Die Tonkörner mit Wasser spülen

Tonkörner können hohe Salzkonzentrationen enthalten. Diese schädlichen Salze werden durch das Spülen der Tonkörner weggespült. Dabei werden auch ­Staubpartikel weggespült, die ansonsten Verstopfungen verursachen können.

Nicht nur auf ein Pferd setzen

Wenn die Nährlösung mit Hilfe von 2 Pumpen gesteuert wird, werden die Pflanzen auch bei einer defekten Pumpe noch mit Nährlösung versorgt.

Die Nährlösung anmischen

Beim Messen der Nährlösung gehen Sie folgen- dermaßen vor: achten Sie beim Anmischen der Nährlösung zunächst auf den EC-Wert, messen Sie ihn und bestimmen Sie anhand der in der Gebrauchsanleitung angegebenen ­Richtwerte, ob dieser erhöht oder gesenkt werden muss. Korrigieren Sie erst danach (wenn nötig) den pH-Wert durch Zugabe von pH- oder pH+.

Versuchen Sie, auf Anhieb den richtigen pH-Wert zu erhalten. Wenn Sie zu viel pH+ und pH- hintereinander verwenden, beein- trächtigt das die Bikarbonat­konzentration und somit die Speicherfähigkeit des Wassers. Außerdem wird das Verhältnis zwischen den verschiedenen Nähr­stoffen negativ beeinflusst, wodurch es zu Mangel­­erscheinungen kommen kann. Die Zugabe von zu viel pH- (oder pH+) kann dadurch verhindert werden, indem Sie pH- zuerst mit Wasser verdünnen, bevor Sie mit dem Ansäuern der Nährlösung beginnen.

Luft und pH-Wert

Wenn Luftpumpen im Nährstoffbehälter ange- bracht sind, muss beachtet werden, dass diese den pH-Wert der Nährlösung erhöhen können.

Wurzelwachstum

Behalten Sie das Wachstum der Wurzeln sorg- fältig im Auge. Ansonsten wachsen sie in die die ­Abflusslöcher hinein. Dies kann zu Verstopfungen führen, wodurch das Kreislaufsystem gestört wird.

Wiederverwendung der Substrate

CANNAZYM verlängert die Nutzbarkeit von Blähton und auch anderer Pflanzenmedien, da unsere Enzyme abgestorbenes Wurzelmaterial aufspalten und zersetzen.

Platzierung der Steinwolle

Stelle sicher, dass die Steinwollmatten horizontal liegen. Wenn sie nicht richtig horizontal ausgerichtet sein sollten, wird sich die Feuchtigkeit stets einseitig in der Matte ansammeln und stauen. Dies kann dazu führen, dass Bereiche in der Matte entweder zu feucht oder zu trocken werden.

Vorbereitung der Steinwolle

Niemals unbehandelte Steinwolle verwenden, da dort der pH-Wert zu hoch ist. Die Steinwolle immer vor der ersten Anwendung min. 12 Std. einweichen. Zum Einweichen wird eine Mixtur von Nähr- stoffen verwendet welche den pH-Wert auf 5 senkt und mit einem EC- Wert um 1,3 arbeitet. (CANNA START wurde speziell für diesen Zweck entwickelt. Neben der Korrektur des pH und EC- Wertes stellt das Einweichen auch eine gleichmäßigere Verteilung der Nährlösung über das gesamte Substrat während der Zucht sicher.)

Einstellung des pH-Wertes

Bei Zugabe von CANNA RHIZOTONIC sollte diese immer vor dem Einstellen und Messen des pH-Wertes zur Nährlösung hinzugefügt werden, da CANNA RHIZOTONIC eine natür- liche Erhöhung des pH-Wertes nach sich zieht. (Produkte die für das Einstellen des pH-Werts entworfen wurden, sind meist immer Konzentrate. Es ist manchmal recht schwierig, auf den ersten Versuch, die richtige Einstellung zu finden. Um sich das Leben zu erleichtern, löse einen Teil pH Regulator in 10 Teile Wasser und nutze dies um den pH-Wert im Nähr- stofftank zu regulieren.)

Zugabe von Säuren

Notiere dir jeweils die Mengen an Nährstoffen und Additiven die du jedes mal dem Nährstofftank zufügst. So hast du einen guten Ausgangspunkt beim nächsten Versuch.

EC-Wert messen

Überprüfe nicht nur den EC- Wert des Gießwassers und der Drainage, sondern vergiss auch nicht den pH-Wert des Substrats regelmäßig zu überprüfen.

Eine persönliche Antwort

Immer noch keine Antwort für Dein Problem gefunden? Frag einfach und Du erhältst von uns eine Antwort.