Pests & Diseases: Mildew

Mehltau - Schädlinge & Krankheiten

Mit fortschreitendem Befall kräuseln sich die Blätter, kommt es zu Nekrosebildung und fallen die Blätter vorzeitig ab. Die Teile des Mycels, der die Sporen des Pilzes enthält entstehen durch die Spaltöffnungen der Pflanze. Bei gutem Licht ist auf der Blattunterseite meist ein grauer oder violetter Pilzrasen erkennbar.

Falscher Mehltau

Was versteht man unter Mehltau?
Mehltau ist eine Sammelbezeichnung für verschiedene durch Pilze verursachte Pflanzenkrankheiten.
Woran ist der Befall erkennbar?
Mehltau befällt generell die Oberseite der Blätter. Eine befallene Pflanze sieht wie mit Mehl bestäubt aus.
Was kann man tun?
Sorgen Sie für eine niedrige Luftfeuchtigkeit und einen sauberen Wachstumsraum.

Echter Mehltau

Echter Mehltau ist auch unter dem lateinischen Namen Oidium bekannt. Noch bevor erste Anzeichen sichtbar werden, beginnen sich an den Blättern blasenartige Aufwölbungen zu bilden. An diesen Stellen entsteht in der Folge der typisch weiße Belag. Das Blatt sieht wie mit Mehl bestäubt aus. Mehltau tritt in der Regel an der Oberseite der Blätter in Erscheinung, es gibt jedoch Ausnahmen. Eine Art der Mehltau hingegen befällt die Unterseite und wird deshalb leicht übersehen. Der Pilzrasen kann das gesamte Blatt überziehen und auch die Knospen können befallen werden, was zu beträchtlichen Ertragsausfällen führen kann.

Mehltau

Vorbeugung

Gegen diese Pilzerkrankungen geht man am besten präventiv vor. Sobald sie in Erscheinung treten und sich ausbreiten, gelingt es mitunter selbst mit modernen Fungiziden nicht, sie hundertprozentig auszumerzen. Versuchen Sie, eine Kontamination mit von außen eindringenden Sporen zu verhindern, indem Sie den Wachstumsraum sauber halten. Verwenden Sie nur saubere Materialien und Geräte und waschen Sie Ihre Hände gründlich, bevor Sie den Raum betreten. CANNACURE kann an der Pflanze gesprüht werden um Mehltau vorzubeugen.

Bekämpfung

Kontrollieren Sie ältere Blätter auf leicht gelbliche Verfärbungen und Pilzwachstum.

  • Entfernen Sie verdächtige Blätter und legen Sie diese auf ein feuchtes Papier in einen wieder verschließbaren Plastikbeutel und danach an einen warmen Ort. Kontrollieren Sie die Blätter nach zwei Tagen, eventuell mit Hilfe einer Lupe, auf Anzeichen von Mehltau.
  • Entfernen Sie alle befallenen Blätter und achten Sie dabei darauf, dass Sie den Pilz nicht durch eigenes Zutun weiter verbreiten. Waschen Sie regelmäßig Ihre Hände und desinfizieren Sie diese mit einer Alkohollösung.
  • Verbrennen Sie infizierte Materialien.
  • Verwenden Sie CANNACURE.
  • Vergessen Sie nicht, die Pflanzen mehrmals mit CANNACURE zu besprühen.

Mehltau

Diesen Artikel bewerten: 
Average: 1.6 (34 votes)