Grow it yourself: Ginger

Selbst anbauen: Ingwer

Wie es dazu kam, dass Ingwer systematisch angebaut wurde, weiß man kaum. Historiker glauben, dass es die Pflanze in ihrer derzeitigen Form in der Natur gar nicht gab. Offenbar wurde sie von Menschen gezüchtet. Heutzutage stammt ein Großteil des Ingwers nach wie vor aus Asien. In Indien wird am meisten produziert, gefolgt von China und Indonesien. Wenn du diesen Artikel gelesen hast, kannst du ihn auch selber anbauen.

Grow it yourself: Ginger

Ingwer ist eine tropische Pflanze, die man jedoch ohne weiteres selber anbauen kann, auch ohne Expertenwissen. Eine frische Ingwerwurzel kann den Anfang machen. Es gibt sie in fast jedem Supermarkt. Wähle ein Stück, das einige gut entwickelte 'Wachstumsknospen' hat. Die Triebe werden von diesen Knospen aus sprießen. Der nächste Schritt ist as Auseinanerbrechen der Wurzel in Stücke mit einer Wachstumsknospe auf jedem Stück. Diese Stücke werden in einen Pflanztopf mit nährstoffreicher feuchter Blumenerde und guter Drainage gepflanzt. Die übliche Zeit dafür ist gegen Winterende/Frühlingsanfang. Behalte die Pflanztöpfe im Zimmer. Die meisten Ingwersorten sind nicht winterfest.

Durch Zentralheizung könnte die Luft zu trocken werden. Daher wäre es nicht schlecht, wenn die Pflanzen ab und zu mit einem Zerstäuber besprüht werden. Ingwerpflanzen lieben Licht und Wärme. Sogar starkes Sonnenlicht macht ihnen nichts aus. Kälte, Wind oder Zugluft sollte man allerdings in jedem Fall vermeiden. Die Spitzen am Ende jedes einzelnen 'Fingers' des Rhizoms werden schnell sprießen. Lange, schlanke Blätter wachsen grasähnlich an den Enden. Innerhalb von 8 bis 10 Monaten ist die Ingwerpflanze ausgewachsen. Die Pflanze kann bis zu anderthalb Meter groß werden. Genügend Platz sollte also vorhanden sein.

Grow it yourself: Ginger

Kochen mit Ingwer

Grow it yourself: Ginger

Ingwer ist die perfekte Würze für deine Speisen. Die Intensität des Aromas richtet sich nach der Erntezeit. Je älter die Pflanze, desto schärfer die Wurzel. Junge Ingwerwurzeln sind weicher, saftiger und milder im Geschmack. Diese jungen Knollen können frisch gegessen oder z. B. mit Essig, Zuckerwasser oder Sherry eingemacht werden. Junger Ingwer eignet sich auch hervorragend zur Zubereitung von Ingwertee. Einfach mit etwas Zucker und Zitrone abschmecken.

Diesen Artikel bewerten: 
Average: 1 (4 votes)